wir - historisch

 

 

 

 

 

 

PKV-Immerblau

seit 1974

 

4. August 1974.

8 lustige, trinkfeste Männer konnten an diesem Sonntagmorgen kein Ende  finden. Längst hatte die Wirtin Ursel anmerken lassen, das sie  Feierabend machen möchte. Doch das störte die lustigen Zecher überhaupt  nicht. Bis ihr der Geduldsfaden riss, sie den Schlüssel auf den Tresen  knallte, kurz bemerkte, dass sie sich dann eben selbst bedienen müssten  und beim verlassen der Kneipe diese abzuschliessen hätten. Sprachs und  verschwand. Verdutzt schauten sich unsere Helden an. Einer musste sich  nun opfern um die anderen zu bedienen. Die Wahl fiel auf Heinz Schröer.  Um ihm sein Amt etwas zu erschweren, setzten sich alle anderen an  verschiedene Tische. So weit, so gut. Wer auf die grandiose Idee kam,  einen Verein zu gründen ist nicht mehr festzustellen. Auf jeden Fall  wurde die Idee in die Tat umgesetzt. Ein neuer Verein war geboren. Man  schritt zur Gründungsversammlung. Zunächst wurde ein Vorstand gewählt.  Alle acht anwesenden wurden natürlich Vorstandsmitglieder. Es waren die  Herren:

Werner Ehlting

genannt:

Onkel Twiggy

Adolf Habranke

 

Dr. A. Masblanka

Erwin Brinckmann

 

Freiherr Felix von Biemenhorst

Heinz Schröer

 

Strähnchen

Heinz Koch

 

Mutschi Gur Rachmann

Alfons Buss

 

Don Alfonso de Busserio

Friedhelm Klytz

 

Friedhelmio di Flapperio

Josef Ostendorf

 

Jöpe Knickebein

 

 

 

 

 

 

  D er nächste Schritt: Ein Name und ein Vereinszweck musste her. Da allein aus dem Vorstand fünf Herren Fernfahrer waren, kam man auf die Idee,  Postkarten an das Vereinslokal, dem bekannten ”Mühlenstübchen” zu  schreiben. Der Postkartenverein war geboren. Der Vereinsname, kurz und  bündig aber voll treffend hiess:

  P K V - Immerblau “.

Beiträge, Satzung und Strafen wurden schnell festgelegt.

[Home] [wir + 1974] [wir - historisch] [erste Statuten] [wir - persönlich] [wir - terminlich] [wir - postkärtlich] [wir - antwortlich] [wir - kontaktlich] [wir - rechtlich]